Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemein

(1) Premium-Lose.de versteht sich als privates, nicht kommerzielles Projekt.
(2) Der Betreiber Premium-Lose.de stellt eine Plattform zum Leihen und Verleihen von Klammlosen bereit.
(3) Für die Nutzung von Premium-Lose.de ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Alle dabei gemachten Angaben müssen wahrheitsgemäß sein und bei Änderungen unverzüglich korrigiert werden. Falsche oder unwahre Angaben bei der Registrierung führen zur sofortigen Sperrung des Accounts. Eine Änderung müssen Sie umgehend der Kundenabteilung mitteilen.
(4) Die Anmeldung erfordert eine valide E-Mail Adresse. Es ist ausdrücklich untersagt falsche oder sogenannte „Wegwerf“ - Adressen zu verwenden.
(5) Jeder User muss das 18. Lebensjahr vollendet haben und voll Geschäftsfähig sein.
(6) Mit seiner Anmeldung erklärt sich der User bereit via Email über Neuigkeiten, die Premium-Lose.de betreffen, informiert zu werden. Solche Newsletter erscheinen in unregelmäßigen Abständen.
(7) Es gibt keinen Anspruch auf Nutzung des Dienstes! Premium-Lose.de behält sich das Recht vor einzelne Benutzer ohne Angabe von Gründen vom Dienst auszuschließen.

§ 2 Datenschutz

(1) Alle Daten von Usern dieser Plattform werden gemäß der Datenschutzbestimmungen behandelt.
(2) Ferner dürfen wir personenbezogene Daten weitergeben oder übermitteln, wenn dies für Zwecke der Strafverfolgung erforderlich sein sollte.
(3) Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und haben diese zur Kenntnis genommen.

§ 3 Kreditbedingungen

(1) Alle hier geschlossenen Kredite sind bindend. Offene Kredite können im Zuge eines außergerichtlichen oder gerichtlichen Mahnverfahren eingefordert werden. Im Betrugsfalle kann Premium-Lose.de eine Strafanzeige gegen den Kreditnehmer stellen.
(2) Der Wiederbeschaffungswert wird bei Krediterstellung festgelegt und jeder Kreditnehmer kann diesen Betrag vor Aufnahme eines Kredits einsehen. Der Wiederbeschaffungswert dient als Grundlage für außergerichtliche und/oder gerichtliche Mahnverfahren.
(3) Kreditnehmer können auf Antrag und in Ausnahmefällen die Dauer des laufenden Kredites verlängern lassen. Eine Verlängerung bleibt im ermessen von Premium-Lose.de und kann jederzeit abgelehnt werden.
(4) Sollte ein User mit der Kreditrückführung in Verzug geraten, so berechnet Premium-Lose.de einen Verzugszins von aktuell 4 % pro Tag.
(5) Premium-Lose.de behält sich das Recht vor jederzeit den Kreditrahmen des User zu ändern.
(6) Mit der Kreditaufnahme bestätigt der Kunde die Kreditvereinbarungen.

§ 4 Regeln

(1) Die Mehrfach-Nutzung eines Accounts ist nicht erlaubt. Pro Person ist nur 1 Account gestattet.
(2) Wir akzeptieren ausschließlich Anmeldungen aus Deutschland, Österreich oder aus der Schweiz.
(3) Das Hacken oder Ausnutzen von Fehlern ist strengstens verboten. Wer Fehler im System findet meldet diese umgehend dem Support. User die offensichtliche Fehler ausnutzen werden gesperrt und der Account nach Begleichung aller offenen Kredite gelöscht.
(5) Mit der Anmeldung auf Premium-Lose.de und bei der Aufnahme eines Kredits werden jedes Mal die vorliegenden AGB bestätigt und akzeptiert.

§ 5 Werbung – unzulässige Inhalte

(1) Seiten mit folgenden Inhalten dürfen nicht beworben werden:

a) Pornografie
b) rechtradikales Gedankengut
c) Gewaltverherrlichung
d) sonstige radikale und/oder illegale Inhalte.

§ 6 Haftung

(1) Premium-Lose.de haftet nicht für Schäden, die auf die Fahrlässigkeit des Users zurückzuführen sind (Weitergabe des Passwortes, nicht sichere Passwörter). Die User sind für die Sicherheit Ihrer Passwörter selbst verantwortlich.
(2) Sollte Klamm.de den Betrieb mit Klammlosen einstellen besteht für den User kein Anrecht auf den Gegenwert des jeweiligen Userguthabens.

§ 7 Löschung/Sperrung eines Accounts

(1) Premium-Lose.de behält sich das Recht vor Useraccounts mit oder ohne Angabe von Gründen zu sperren. Mögliche Gründe können unter Anderem Doppelanmeldungen, Falschangaben oder Betrug sein.

§ 8 Abmahnung

Im Falle von Streitigkeiten, Wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen, bitten wir Sie, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.


§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Diese AGB treten mit Ihrer Bekanntmachung in Kraft. Alle bisherigen AGB verlieren dadurch Ihre Gültigkeit.
(2) Änderungen der AGB werden per Newsletter bekannt gegeben. User, die den Änderungen nicht entsprechen, müssen sich innerhalb von 14 Tagen vom Dienst abmelden.
(3) Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.



Stand: 12.12.2011